Die aktuellste Ausgabe: Februar 2018

Liebe Leserin, lieber Leser!

„Der 13.“ wird in den Monaten Februar, März und April an über 10.000 bayerische Adressen ausgesendet. Wir erhoff en uns von dieser  Aktion neue Abonnenten. Natürlich wollen wir auch in der Lebensschutzfrage in Bayern unseren Lebensrechtler Günter Annen unterstützen. Auf Seite 15 dieser Ausgabe berichtet er über seinen Kampf für die ungeborenen Kinder.
Im vergangenen Jahr konnten wir etwa 250 Abonnenten gewinnen. Leider verloren wir im gleichen Zeitraum etwa 180 Bezieher des „13.“. Wir konnten zumindest die Anzahl unserer Leserinnen und Leser etwa halten. Wir hoff en im Jahr 2018 die Aufl age des „13.“ zu steigern.
Das Wohnmobil, unsere fahrende Redaktion, werden wir voraussichtlich aufgeben müssen. Stattdessen werden wir einen gebrauchten Transporter kaufen. Damit werden wir größere Auflagen selbst von der österreichischen Druckerei nach Deutschland transportieren können. Wenn wir weitere Strecken reisen, werden wir einfache Betten montieren und einige Wasserkanister mitnehmen. Damit werden wir ein bisschen fl exibler: reisen und schwerere Lasten transportieren.
Technisch sind wir seit Anfang 2018 wieder am Stand der Zeit. Seit 1997 arbeiteten wir mit dem Zeitungssatzprogramm „Pagemaker 6.5“ und dem Bildbearbeitungsprogramm „Photoshop 5.0“. Jetzt arbeiten wir mit Adobe CS6. Das ist zwar bereits 2012 erschienen, aber für unsere Arbeit in vielem eine wesentliche Erleichterung.
Seit einigen Monaten hat „Der 13.“ auch eine neu überarbeitete Internetseite unter „www.der13.com“. Wir werden dort in Zukunft auch längere Artikel zu Sonderthemen wie zum Beispiel der „Neuansiedelung“ in der Europäischen Union veröff entlichen.
Finanziell ist „Der 13.“ dank der großherzigen Unterstützung unserer Leserinnen und Leser soweit abgesichert, dass wir zumindest bis zur Juli/August-Ausgabe im Sommer monatlich im vollen Umfang mit 32 Seiten erscheinen werden können.
Politisch und kirchlich erleben wir ja wirklich verwirrte Zeiten: Das Bistum Eichstätt verspekuliert fünfzig Millionen Euro (!) und der Bischof kann keine Schuld in der Frage seiner Aufsichtspfl icht erkennen. Der Bischof sagt einfach nichts dazu. Einige deutsche Bischöfe nähern sich wieder dem Verein „Donum vitae“ („Geschenk des Lebens“) an. Lesen Sie bitte dazu Seite 11, 14, 15 und 16. Dafür macht sich der vielgeschmähte US-amerikanische Präsident Donald Trump für den Lebensschutz stark. Lesen Sie bitte den Beitrag unserer US-Mitarbeiterin
Maike Hickson auf Seite 6.
Die Redaktion ist derzeit von der Grippewelle stark beeinträchtigt. Wir hoff en den nächsten Drucktermin am 7. März einhalten zu können. Danke für Ihre Unterstützung durch das Gebet, durch Ihre materiellen Gaben und auch Ihre Mitarbeit!

Probe-Abo

Sie möchten die Monatspublikation „Der 13.“ näher kennen lernen? Gleich Probe-Abo bestellen und drei Ausgaben kostenlos testen.

zum Probe-Abo

Archiv

Ausgabe Februar 2018

„Der 13.“ wird in den Monaten Februar, März und April an über 10.000 bayerische Adressen...

mehr lesen

Ausgabe Februar 2018

„Der 13.“ wird in den Monaten Februar, März und April an über 10.000 bayerische Adressen...

mehr lesen

Ausgabe Jänner 2018

In der vergangenen Ausgabe (Dezember 2017) haben wir Ihnen geschrieben, dass wir unser Bankkonto...

mehr lesen